Sie sind hier: Angebote / Seniorenheime / Rot-Kreuz-Heim Weimar West

Ansprechpartnerin

Leiterin
Betina Klaus

Moskauer Straße 65
99427 Weimar
Tel. 03643 77 14-0
Fax 03643 77 14-199

info@
sozialdienstleister.de

 

Pflegedienstleiterin
Kerstin Michael
Tel. 03643 77 14-112

Rot-Kreuz-Heim Weimar West: Moskauer Straße 65

Wir pflegen Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen, psychischen Erkrankungen und sozialen Anpassungsstörungen in verschiedenen Altersstufen.

Lage

Unsere Einrichtung befindet sich im westlichen Teil der Stadt Weimar, am Rande eines Wohngebietes mit gut ausgebauter Infrastruktur. Das wenige Minuten entfernte Stadtteilzentrum bietet Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie, eine evangelische Kirche, sowie eine gute Busverbindung ins Zentrum von Weimar.
Umgeben ist das Heim von großzügigen Außenanlagen, die der Entspannung und Erholung dienen.

Bewohner-Zimmer

Unsere Einrichtung besteht aus vier Wohnbereichen, von denen zwei Wohnbereiche für 10 Bewohner und zwei Wohnbereiche für 11 Bewohner unterschiedlicher Pflegebedürftigkeit ausgelegt sind. 

Ausstattung

  • 34 Einzelzimmer: ca. 22 qm
  • 4 Doppelzimmer: ca. 29 qm
  • alle Zimmer sind mit WC und Dusche bzw. Waschbecken ausgestattet
  • alle Zimmer haben einen Telefonanschluß, TV, sowie Rufanlage
  • für jeweils zwei Wohnbereiche steht ein Pflegebad sowie eine Vorbereitungsküche zur Verfügung
  • barrierefreie Zimmer
  • Versorgung über eigene Küche aus der Karl-Haußknecht-Straße 19a
  • 2 Personenaufzüge
  • gemütliche Kommunikationsinseln in den jeweiligen Wohnbereichen

Tagesablauf

Das Pflegepersonal weckt die Bewohner des Heimes mit einem freundlichen "Guten Morgen". (Körperpflege, Betten machen, Zimmer lüften)

Frühstück

  • ab 7.30 Uhr Frühstücksbeginn im Speiseraum
  • einige Bewohner bereiten ihr Frühstück selbst zu
  • alle Essenszeiten bewegen sich in einem flexiblen, individuellen Rahmen
  • nach dem Frühstück nimmt ein großer Teil der Bewohner an der morgendlichen Gymnastik oder am Morgenkreis teil

Vormittagsbeschäftigungen

  • ab 8 Uhr beginnt für die Bewohner eine Beschäftigung, ganz nach Wunsch
  • eine Beschäftigungstherapeutin bietet individuelle Angebote: z.B. Schreibübungen, Stecktechniken mit Perlen, Leseübungen, Malübungen, Musikübungen, kreatives Gestalten
  • bei schönem Wetter wird die Beschäftigung nach draußen verlegt
  • die Heimbewohner werden durch das Personal nach draußen begleitet und durch Spaziergänge gleichzeitig zu einem Bewegungstraining angeregt

Mittagessen

  • ab 11.30 Uhr beginnt das Mittagessen in den einzelnen Wohnbereichen
  • die verordneten Medikamente werden durch das Fachpersonal verteilt
  • wer möchte, hält im Anschluß eine Mittagsruhe

Vesper und Nachmittagsbeschäftigung

  • gegen 14.30 Uhr wird Kaffee und Kuchen gereicht
  • anschließend werden die Bewohner im Beschäftigungsraum oder auf den einzelnen Wohnbereichen nach ihren Wünschen und Interessen gefördert
  • bei schönem Wetter wird die Beschäftigung nach draußen verlegt

Abendessen und Nachtruhe

  • ab 18.30 Uhr gibt es Abendessen
  • Medikamente werden durch das Fachpersonal verteilt
  • anschließend beginnen die Vorbereitungen für die Nachtruhe (Körperpflege, Kleidung)
  • einige Bewohner sehen in ihren Zimmern noch fern oder treffen sich im Fernseh- oder im Gemeinschaftsraum